Essen muss schmecken!

Gewürze

Welches Gewürz passt zu welchen Zutaten? Und welche Gewürze unterstützen sich gegenseitig?

Als ich damit begann, mich vitalstoffreich und vollwertig zu ernähren, starteten eigentlich auch erst meine ersten richtigen Kochversuche.
Ich kochte zwar vorher auch schon, aber bediente mich hierfür vieler Fix- und Fertigprodukte. Und daran waren meine Geschmacksknospen gewöhnt: Salz, Zucker(-arten) und Glutamat!
So aß ich tatsächlich eine Weile das vollwertige Essen nur aus Vernunft, aber nicht unbedingt immer mit Lust.
Überzeugen konnte ich mit meinen ersten Vollwert-Koch-“Künsten” auf jeden Fall niemanden, auch auf Vollwertkost umzusteigen.

Aber zum Glück gibt es ja die Möglichkeit, alle Fertigkeiten auszubauen und weiterzuentwickeln.
Dazu muss ich sagen, dass es zwar auch vor 15 Jahren schon große Gewürzregale in den Supermärkten gab, jedoch die Qualität dieser Gewürze kaum zu vergleichen ist, mit der Qualität namenhafter Bio-Gewürze, wie etwa von Sonnentor und Lebensbaum, die erst in den letzten Jahren an Vielfalt so richtig aufgeholt haben.
Meine Ungeübtheit zum Thema “Würzen” war also nur ein Grund dafür, dass mein Essen am Anfang oft fade schmeckte. 😉

Die Komposition macht’s

Zum Glück haben wir heute ja reichlich Auswahl an getrockneten und frischen Bio-Gewürzen, jedoch macht dieser Umstand die Sache nicht leichter, wenn man nicht genau weiß, wofür dieses oder jenes Gewürz geeignet ist.
Gut Geige spielen zu können ist eine Sache, aber auch David Garrett spielt nicht alleine auf der Bühne, sondern ist auf andere Musik-Instrumente angewiesen, die sein Geigenspiel in perfekter Zusammensetzung erst richtig zur Geltung kommen lassen.

Und ein gutes Gewürz macht noch lange kein leckeres Essen, denn das Geheimnis der Star-Köche liegt ebenfalls in der Komposition der Lebensmittel und Gewürze in einem Gericht.
Natürlich spielt jede Menge Erfahrung ebenfalls eine Rolle, und diese wirst du nur bekommen, wenn du dich immer wieder darauf einlässt und selbst experimentierst.

“Falsche Gewürze tun ebenso weh wie falsche Töne.”
(Gioacchino Rossini)

Gewürze als Heilmittel

Vor allem in der asiatischen Küche (Ayurveda und Traditionelle Chinesische Medizin z.B.) spielen Gewürze nicht nur eine Rolle für den guten Geschmack, sondern werden oft nach gesundheitlichen Aspekten ausgewählt und miteinander kombiniert.
Dabei entspricht jedes Lebensmittel – egal, ob Gemüse, Fleisch oder Gewürze – einem der 5 Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. In einer Speise sollten idealer Weise alle 5 Elemente vorhanden sein, und je nach Konstitutionstyp oder Krankheit, die es zu behandeln gilt, liegt das Gewicht der Zutaten auf einem dieser 5 Elemente mehr. Beim Kochen werden bestimmte Regeln beachtet und die Zutaten nicht einfach wahllos in den Topf gegeben und verrührt.
Da dieser Beitrag jedoch insbesondere für Einsteiger-VollwertköchInnen gedacht ist, würde das an dieser Stelle zu weit führen und ich werde zu einem späteren Zeitpunkt noch ausführlicher darüber berichten.

Übung macht den Meister

Damit dir der Einstieg in deine vitalstoffreiche Vollwertküche gut gelingt und du viel früher invasive Geschmackserlebnisse hast als ich, habe ich dir die folgende Tabelle mit den wichtigsten Gewürzen zusammengestellt.
Diese wird immer wieder von mir erweitert werden.

Du kannst hier sehen, welche Gewürze zu welchen Lebensmitteln passen und welche Gewürze gut miteinander kombiniert werden können.
Sei nicht zu zaghaft mit den Gewürzen! Nimm lieber weniger Salz, denn Salz ist ebenfalls nur ein Geschmacksverstärker und ersetzt häufig die Unfähigkeit des Kochs mit Gewürzen umzugehen. In den naturbelassenen Gewürzen sind jede Menge Mineralien enthalten!

Um schneller an Informationen zu einem bestimmten Gewürz zu gelangen, nutze einfach die Suche ...
GewürzVerwendete PflanzenteileAnwendungHarmoniert mitBild
Anisgetrocknete SamenKuchen, Gebäck, Süßspeisen, Fleisch- und Fischgerichte, Orangen, Erdbeeren, Himbeeren, Mandeln, Schokolade, HonigFenchel, Kümmel, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Bockshornklee, Koriander Kardamom, Pfeffer, KakaoAnis
Bärlauchfrische BlätterPesto, Salate, Aufstriche, Dips, als Gemüse, Kräuterquark, Kräuterbutter, Grillgerichte, Pasta, Reis, Soßen, Suppen, EierspeisenPfeffer, Knoblauch, ZwiebelnBärlauch
Basilikumfrische oder getrocknete BlätterPesto, Salate, Tomatengerichte, Nudelgerichte, mediterrane Küche, Mozzarella, Suppen, PizzaFenchel, Koriander, Salbei, Knoblauch, Rosmarin, Oregano, Thymian, PfefferBasilikum
Bohnenkrautgetrocknete BlätterSuppen, Eintöpfe, Bohnengerichte, Schmorgerichte, Kartoffeln, Kohl, Wurzelgemüse, Zucchini, Salate, KäseSalbei, Rosmari, Knoblauch, Zwiebeln, Petersiliebohnenkraut
CayennepfefferGetrocknete Chilifrüchte der Sorte CayenneScharfe und pikante Speisen, Fleischgerichte, mexikanische Küche, Suppen, Eintöpfe, SalatsoßenOregano, Thymian, Rosmarin, Fenchelsamen, Muskatblüte, Ingwer, Koriander, KnoblauchCayennepfeffer
ChilischotenGetrocknete oder frische FrüchteScharfe und pikante Speisen, Fleischgerichte, Grillgerichte, Meeresfrüchte, Marinaden, mexikanische Küche, Suppen, Eintöpfe, SalatsoßenOregano, Thymian, Rosmarin, Fenchelsamen, Muskatblüte, Ingwer, Koriander, KnoblauchChilischoten
CurryGewürzmischung in verschiedenen Ausführungen (mild, scharf, süß ...)Fleisch- und Fischgerichte, indische Küche, Soßen, vegetarische SpeisenChili, Pfeffer, Senf, Zwiebelncurry
DillFrische oder getrocknete BlätterFischgerichte, Salate, Dressings, Dips, Gurkengerichte, Soßen, Rote Bete, ErdbeerenKnoblauch, Zwiebeln, Petersilie, Schnittlauch, ZitroneDill
EstragonGetrocknete oder frische BlätterFranzösische Küche, Salate, Soßen, Gewürzgurken, Geflügel, Kaninchen, Wild, Fisch, Eierspeisen, Pilze, Artischocken, Tomaten, KräuterbutterBasilikum, Petersilie, Schnittlauch, ZitroneEstragon
IngwerFrischer oder Getrockneter (und pulverisierter) WurzelstockFleisch-, Gemüse- und Reisgerichte (süß und herzhaft), heiße oder kalte Getränke, Kompotte, zum Einlegen, Gebäck, Kürbis, Karotten, Süßkartoffeln, Brokkoli, Nudeln, Obst, MarmeladeKnoblauch, Chili, Pfeffer, Zitrusfrüchte, ZitronengrasIngwer
Kakao-PulverFermentierte, getrocknete Samen, pulverisiertGetränke, Kompotte, Kuchen, Gebäck, Milchspeisen, Getreidebreie, SchokoladeChili, Ingwer, Kokos, Anis, Minze, ZimtKakao
KardamomGetrocknete SamenkapselReisgerichte, Süßspeisen, Kaffeespezialitäten, Kuchen, Gebäck, Kompotte, Huhn, Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte, Süßkartoffeln, Wurzelgemüse, Äpfel, Birnen, OrangenNelken, Ingwer, Koriander, Piment, Muskat, Pfeffer, Kakao, ZimtKardamom
KerbelFrische oder getrocknete BlätterSalate, Suppen, Soßen, Dips, Grillgerichte, Hammel- u. Hühnerfleisch, Pilzgerichte, vegetarische Gerichte, Eier, Fisch, Meeresfrüchte, Kartoffeln, rote Bete, Bohnen, Spargel, QuarkBasilikum, Dill, Estragon, Kresse, Minze, Petersilie, Schnittlauch, Senf, Ysop, ZitronenthymianKerbel
KnoblauchFrische oder getrocknete ZehenFleisch, Fisch, Geflügel, Suppen, Eintöpfe, Gemüse, Dips, Soßen, Aufstriche, Salate, KartoffelnBasilikum, Rosmarin, Thymian, Koriander, Kreuzkümmel, Ingwer, Pfeffer, Kurkuma, Kümmel, Sternanis, Wacholderbeeren, GewürzpaprikaKnoblauch
KorianderGetrocknete Samen oder frische BlätterBrot, Gebäck, Fleisch-, Reis- und Kartoffelgerichte, Soßen, Dips, Suppen, Kohl, Möhren, Linsen, Blumenkohl, Sellerie, Champignons, ObstfrüchteKnoblauch, Chili, frische Minze, KreuzkümmelKoriander
Kreuzkümmel (Cumin)Getrocknete SamenMexikanische und indische Küche, Suppen, Bestandteil von Curry, Lamm, Huhn, Rind, Fisch, Kohl, Tomatengerichte, Hülsenfrüchte, Kartoffel, Joghurt, Chili con und sine carneAnis, Fenchel, Bockshornklee, Koriander, Kardamom, Pfeffer, Chili, PaprikaKreuzkümmel
KümmelGetrocknete SamenBraten und -soßen, Schmor- und Kohlgerichte, -Weißkohlsalate, Brot, Brötchen, Sauerkraut, Pellkartoffeln, Bratkartoffeln, Pilzsuppen, gebratener FischBohnenkraut, Senfkörner, Thymian, Majoran, Lorbeer, Wacholderbeeren, Muskatnuss, Anis, Fenchel, PfefferKümmel
Kurkuma (Gelbwurz)Frischer oder getrockneter und pulverisierter WurzelstockFärbemittel, Soßen, Suppen, Braten, Fleisch- und Gemüsegerichte, Senf, Eiergerichte, Heilgetränke und -speisen, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Reisgerichte, goldene Milch, Bestandteil von CurrymischungenKoriander, Curryblätter, Kardamom, Ingwer, Gewürznelken, Zimt, PfefferKurkuma
Liebstöckel (Maggikraut)Frische oder getrocknete BlätterSuppen, Eintöpfe, Marinaden, Salate, Fischgerichte, Wurzelgemüse, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Eierspeisen, Quark, FrischkäseDill, Oregano, Pfeffer, Knoblauch, Zwiebel, SchnittlauchLiebstöckel
LorbeerGetrocknete BlätterEinlegegewürz, Suppen, Eintöpfe, Kohl- und Fleischgerichte, Tomatensoße, RagoutsPfeffer, Bohnenkraut, Petersilie, Salbei, Thymian, Piment, Wacholderbeeren, Knoblauch, ZwiebelnLorbeer
MajoranFrische oder getrocknete BlätterSuppen, Eintöpfe, Pasteten (z.B. vegetarische "Leberwurst"), Aufstriche, Fleisch- und Gemüsegerichte, Soßen, Gulasch, Kartoffeln, Bohnen, Linsen, Brot, Salate, KräuterquarkBasilikum, Chili, Knoblauch, Kreuzkümmel, Lorbeer, Paprika, Petersilie, Rosmarin, Salbei, ThymianMajoran
MelisseFrische oder getrocknete BlätterTee, Kaltgetränke, Süßspeisen, Salate, FischMinze, Zitronengras, Chili, Salbei, Thymian, DillMelisse
MinzeFrische oder getrocknete BlätterSüßspeisen, Liköre, heiße und kalte Getränke, Schokolade, Obstsalat, Fleisch, Dips, indische und englische KücheBasilikum, Bockshornklee, Chili, Dill, Ingwer, Kreuzkümmel, Majoran, Oregano, PetersilieMinze
MuskatnussGetrockneter Samenkern, frisch gerieben oder gemahlenKartoffelpüree, Gemüsegerichte, Suppen, Soßen, Spinat, Wintergemüse, Kohl, Käse, Süßspeisen, KompotteZimt, Ingwer, Nelken Pfeffer, KardamomMuskat
NelkenGetrocknete BlütenknospenGeschmortes Wild, Gemüsegerichte, Rotkohl, dunkle Soßen, Kompotte, Backwaren (Lebkuchen)Ingwer, Kardamom, Zimt, Pfeffer, Lorbeer, Muskat, PimentNelken
OreganoFrische oder getrocknete Blätter+KrautLamm, Schwein, Wild, Pizza, Omeletts, Pasta, Tomaten(-gerichte), Auberginen, Zucchini, Salate, Pilze, Kartoffeln, KäseThymian, Rosmarin, Lavendel, Lorbeer, Basilikum, Estragon, Bohnenkraut, Muskatnuss, PfefferOregano
Paprika (Gewürzpaprika), edelsüß oder scharfGetrocknete und pulverisierte FruchtFleisch- und Gemüsegerichte, Eier, Meeresfrüchte, ungarische Küche, Aufstriche, Marinaden, OfenkartoffelnBockshornklee, Chili, Ingwer, Kaffee, Knoblauch, Koriander, Kreuzkümmel, Kümmel, Majoran, OreganoPaprika
PetersilieMöglichst frische Blätter und Stängel, auch getrocknet möglichSuppen, Eintöpfe, Brühen, Linsen, Kartoffelgerichte, Bohnengerichte, Salate, Reis, TomatenChili, Estragon, Kapern, Kerbel, Lorbeer, Majoran, Oregano, Minze, Pfeffer, Rosmarin, Zitronenmelisse, ZitronePetersilie
Pfeffer, schwarz, weiß oder rosaGetrocknete FrüchteBrühen, Suppen, Salate, Marinaden, Fleisch- und Gemüsegerichte, Dips, Aufstriche, Pilze, Eierspeisen, Soßen, EierspeisenIngwer, Knoblauch, Kurkuma, frische Kräuter, ZitrusfrüchtePfeffer
PimentGetrocknete FrüchteSchmorgerichte, Rotkohl, Suppen, Eintöpfe, Gebäck, Pfeffer, Muskatnuss, Zimt, Nelken, LorbeerblätterPiment
PimpinelleFrische Blätter und Blüten, nur frisch verwenden, nicht kochen!Salate, Pilzgerichte, Wild, Suppen, mit Essig und Butter, Soßen, Quark, SommerbowleMinze, Pfeffer, Majoran, Estragon, Knoblauch, Melisse, Kerbel, Dill, Petersilie, SchnittlauchPimpinelle
RosmarinFrische oder getrocknete BlätterKartoffeln, Auberginen, Zucchini, mediterrane Küche, Bohnen, Hülsenfrüchte, Marinaden, Fleischgerichte, TeeKnoblauch, Zwiebel, Chili, Lavendel, Thymian, Salbei, Schalotten, ZitroneRosmarin
SafranGetrocknete NarbenschenkelSuppen, Saucen, Reisgerichte, mediterrane Küche, Kuchen, GebäckPfeffer, Vanille, Zimt, Zitrusfrüchte, langer PfefferSafran
SalbeiFrische oder getrocknete BlätterTee, Fleisch- und Gemüsegerichte, Linsen, Marinaden, FischPfeffer, Knoblauch, Thymian, Rosmarin, Zwiebeln, PetersilieSalbei
Schabziger KleeGetrocknetes KrautKäse, Kräuterquark, Dips, Brot, Gebäck, Gemüse- und Pilzgerichte, Marinaden, Salate, Kartoffeln, Omeletts, Suppen, SoßenFenchel, Kümmel, KnoblauchSchabzigerklee
Fotoquelle: Flyout
SchnittlauchAm besten frisches Kraut und Blüten, auch getrocknet möglichSuppen, Salate, Dressings, Dips, Kräuterquark, Omeletts, Chicorée, Eierspeisen, zum EinlegenPetersilie, Estragon, Kerbel, Dill, Bärlauch, Basilikum, PfefferSchnittlauch
SchwarzkümmelGetrocknete SamenFladenbrote, Gemüse, Hülsenfrüchte, asiatische Küche, Bratkartoffeln, Käse, Quark, Joghurt, DipsPfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Anis, Fenchel, Minze, Oregano, PaprikaSchwarzkümmel
SenfGetrocknete SamenMarinaden, Einlegegewürz, Fleischgerichte, Salat-Dressings, Dips, Chutneys, Würzsoßen, Wurst, Gemüse, KartoffelnDill, Pfeffer, Zwiebeln, Wacholderbeeren, LorbeerblätterSenf
SternanisGetrocknete FrüchteTropische Früchte, Kürbisgerichte, Fleisch- und Wurzelgemüsegerichte, HühnerbrühePfeffer, Nelken, Zimt, IngwerSternanis
ThymianFrische oder getrocknete BlätterDunkles Fleisch, Marinaden für Grillfleisch und -gemüse, mediterrane Küche, Tomaten, Auberginen, Pilze, Suppen, Fisch, TeeRosmarin, Majoran, Salbei, Bohnenkraut, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Lorbeerblätter, MuskatnussThymian
VanilleFermentierte Kapselfrüchte, ganz oder gemahlenSüßspeisen, Kuchen, Gebäck, Desserts, Schokolade, Eiscreme, Frischkorn-Müsli, Milchspeisen, Brokkoli, Spargel, Fisch, helles Fleisch, Meeresfrüchte, ReisgerichteSafran, Anis, Sternanis, Zimt, Kardamom, Piment, Ingwer, Koriander, Nelken, PfefferVanille
WacholderGetrocknete BeerenzapfenEinlegegewürz, Suppen, Soßen, Sauerkraut, MarinadenLorbeer, Knoblauch, Majoran, Thymian, Fenchel, Pfeffer, SenfWacholder
ZimtGetrocknete Rinde, als Stangen oder gemahlenSüßspeisen, Brote, Obstsalat, Reisgerichte, Hülsenfrüchte, Kuchen, GebäckNelken, Kardamom, Ingwer, Lorbeerblätter, Kreuzkümmel, Piment, Vanille, Muskat, KurkumaZimt
ZitronengrasFrische oder getrocknete Grashalme, zerschnittenFleisch-, Fisch- und Gemüse-, CurrygerichteKnoblauch, Zwiebel, Chilii, Koriander, IngwerZitronengras

Noch ein Tipp:
Einige Produzenten von Gewürzen bieten auch perfekt aufeinander abgestimmte Gewürz-Mischungen an. Für den Einstieg sind diese bestens geeignet. Auf den Verpackungen steht dann, wozu diese verwendet werden sollten.
Ich benutze z.B. sehr gerne die Sonnentor-Gewürze “Laune gut, alles gut” für Tomatensoße und Pizza und “Alles im Grünen” für Salatdressings.

Viel Spaß beim Komponieren!

Signatur


Diesen Beitrag einfach downloaden:

Print Friendly, PDF & Email

Möchtest du zu diesem Beitrag etwas kommentieren oder hast du eine Frage dazu?

%d Bloggern gefällt das: