Rotkohl

Fermentiertes Rotkraut

Klassisches Sauerkraut besteht ja aus fermentiertem Wei├čkohl. Aber wie schmeckt fermentierter Rotkohl? Das wollte ich genau wissen und hab’ es einfach ausprobiert. Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen, sondern auch schmecken lassen. Da ich noch eine einsame Fenchelknolle im K├╝hlschrank hatte, musste diese gleich auch noch daran glauben. Ich Weiterlesen…

Zutaten f├╝r K├╝rbissuppe

W├Ąrmende K├╝rbissuppe mit Ingwer

Heute, an diesem sch├Ânen sonnigen und dennoch recht feucht-frischem Oktobertag, an dem ich am liebsten die ganze Zeit damit verbracht h├Ątte, den bunten Bl├Ąttern beim Auf-die-Erde-Segeln zuzusehen, war f├╝r mich der richtige Zeitpunkt gekommen, aus unserem Hokkaido-K├╝rbis, der sich ganz von alleine aus unserem Komposthaufen erhoben hat, eine leckere und Weiterlesen…

Bewegung beim Fasten

Warum Bewegung beim Fasten so wichtig ist

Jeder wei├č, dass regelm├Ą├čige Bewegung ein wichtiger Baustein f├╝r Gesundheit und k├Ârperliches Wohlbefinden ist. Beim Fasten ist Bewegung sogar essentiell und entscheidend f├╝r das Ausma├č eventueller Fastenbeschwerden und den Erfolg des Fastens. Mit dem Verzicht auf feste Nahrung beginnen im K├Ârper Vorg├Ąnge, die sonst nicht an der Tagesordnung sind und Weiterlesen…

Tee

Richtig trinken beim Fasten

Trinken geh├Ârt beim Fasten zu den wichtigsten Begleitma├čnahmen. Sobald der K├Ârper durch die gr├╝ndliche Darmreinigung und den Verzicht auf feste Nahrung von Aufnahme auf Abgabe umschaltet, sollte er entsprechend unterst├╝tzt werden, damit es nicht zu unn├Âtigen Fastenbeschwerden kommt. Warum trinken beim Fasten besonders wichtig ist Beim Fasten nutzt der K├Ârper Weiterlesen…

Das Glaubern – was es ist und wie es geht

Das Glaubern z├Ąhlt zu den letzten fastenvorbereitenden Ma├čnahmen, denn es dient als Startschuss f├╝r das Fasten nach Buchinger & L├╝tzner. Was ist “glaubern”? Unter “glaubern” verstehen wir eine gr├╝ndliche Darmreinigung unter Zuhilfenahme von Glaubersalz. Der pharmazeutische Name von Glaubersalz hei├čt Natriumsulfat. Dieses aus farblosen groben Kristallen bestehende Salz wurde im Weiterlesen…

Die Entlastungstage beim Fasten – warum und wie viele

Die Entlastungstage sind den eigentlichen Fastentagen vorausgeschaltet (sog. fastenvorbereitende Ma├čnahmen), geh├Âren aber unbedingt zum Fasten dazu. Es geht dabei darum, K├Ârper und Geist auf den Nahrungsverzicht vorzubereiten. Wieviele Entlastungstage sollen es sein? In der Literatur von L├╝tzner und Buchinger werden 1-2 Entlastungstage beschrieben. Meine eigene Erfahrung sagt mir, dass es Weiterlesen…

Ern├Ąhrungsumstellung – 15 Tipps gegen anf├Ąngliche Beschwerden

Die Erwartungshaltung f├╝hrt oft zum Scheitern Eine vitalstoffreiche Ern├Ąhrung oder ÔÇ×Clean EatingÔÇť bringt mehr Energie und Power als die ├╝bliche ÔÇ×ZivilisationskostÔÇť. Das Hautbild wird klarer und die Ausstrahlung anziehender. Unangenehme K├Ârperger├╝che verwandeln sich in angenehme und anziehende, Verdauungsbeschwerden haben endlich ein Ende. So steht es ├╝berall geschrieben und so beschreiben Weiterlesen…

M├Âhren-Ingwer-Suppe – Lecker und gesund!

In Vorbereitung auf meine derzeitige Fastenwoche habe ich jeden Abend einen Teller Gem├╝sesuppe gegessen. Dabei bin ich auf diese leckere Variante mit M├Âhren und Ingwer gesto├čen: Diese Suppe eignet sich auch hervorragend als Heilsuppe bei Magen-Darm-Erkrankungen, sowie bei Erk├Ąltungskrankheiten. Wusstest du … … dass M├Âhren sowie Kurkuma zellsch├╝tzende Eigenschaften haben Weiterlesen…

Warum fasten?

Warum fasten?

 “Jeder kann zaubern, jeder kann seine Ziele erreichen, wenn er denken kann, wenn er warten kann, wenn er fasten kann.” (Hermann Hesse) Einen guten Einstieg f├╝r eine Ern├Ąhrungsumstellung bietet zweifelsohne das Fasten. Aber auch, wenn du den Sprung in eine vollwertige Ern├Ąhrung bereits geschafft hast, bringt das regelm├Ą├čige Fasten – etwa einmal Weiterlesen…