Mandel-Dattel-Likör - veganer EierlikörAuch, wenn die Zutaten des folgenden Rezepts alles “reine” Zutaten sind, möchte ich an dieser Stelle nicht von einem “vollwertigen und vitalstoffreichen” Likör reden.
Denn selbstverständlich ist Alkohol kein Stoff, der dem Körper Vitalstoffe liefert – im Gegenteil: für den Alkohol-Abbau wird die Leber stark gefordert und braucht hinterher viele Vitalstoffe, um sich wieder zu regenerieren.

Umso besser ist es jedoch, dass ansonsten keine Vitalstoffräuber in diesem Naschwerk enthalten sind – anders als bei käuflichen Likören!

Bei überstandener Alkoholsucht, Leber- und Krebserkrankungen ist dieser Likör mit Alkohol selbstverständlich tabu.
Aber auch bei anderen chronischen und akuten Erkrankungen rate ich von Alkohol ab.
Deshalb biete ich auch eine alkoholfreie Variante an.

Selbstverständlich handelt es sich bei diesem Rezept aus genannten Gründen um ein Produkt, was nicht täglich konsumiert werden sollte.
Es sollte besonderen Anlässen vorbehalten bleiben!

Veganer Eierlikör

Dieser Likör erinnert ein wenig an Eierlikör.
Kein Wunder! Er ist ja auch aus dem Wunsch entstanden, einen “veganen Eierlikör” zu erfinden, da ich Eierlikör einst sehr mochte, sich mit meinem steigenden Ernährungsbewusstsein aber auch das Bewusstsein für die Herkunft der Lebensmittel und Zutaten steigerte.
Somit ist dieser Schlemmer-Likör jedenfalls auch gut für Eisbecher o.ä. geeignet.

Los geht’s:

Für 500 ml Mandel-Dattel-Likör:

  • 75 g getrocknete Datteln ohne Stein
  • 75 g Akazienhonig
  • 100 g weißes Mandelmus
  • 1 TL Vanillepulver
  • 75 ml Fruchtansatz (Alkoholgehalt 65 Vol.%)*
  • ca. 400 ml ungesüßte Pflanzendrink (ich bevorzuge Dinkel-Mandel-Drink für die alkoholische Variante und Reis-Kokos-Drink für die alkoholfreie Variante, aber das ist Geschmackssache)

Die getrockneten Datteln etwas klein schneiden, zusammen mit 100 ml Pflanzen-Drink in einen Messbecher geben und 5-10 Stunden einweichen.
Jetzt den Honig, das Mandelmus und Vanillepulver zugeben und auf 425 ml mit dem Pflanzen-Drink auffüllen.
Mit dem Pürierstab alles glatt mixen oder die Zutaten in einen Mixer umfüllen und die Masse glatt mixen.
Den Alkohol abmessen und zugeben und entweder auf kleiner Stufe nochmals kurz mixen oder mit einem Rührbesen kräftig verrühren.

Die Masse in gut schließende Flaschen abfüllen und 24 Stunden lang im Kühlschrank durchziehen lassen. Dabei dickt der Likör noch nach und bekommt annähernd die Konsistenz von Eierlikör.

Hinweis: 
Der Alkoholgehalt beträgt ca. 10 Vol.%. Auf dem Foto sind 12,5 Vol.% deklariert. Ich habe jedoch festgestellt, dass 10 Vol.% geschmacklich völlig ausreichen. Somit wird die Leber weniger beansprucht.

Für die alkoholfreie Variante wird der alkoholische Fruchtansatz weggelassen und statt dessen 100 ml frisch gepresster Orangensaft verwendet.

Während der Likör mit dem Alkohol mehrere Wochen im Kühlschrank in einer dicht verschlossenen Flasche haltbar bleibt, sollte der alkoholfreie Likör innerhalb von 3 Tagen aufgebraucht werden!


*Solltest du einen Alkohol-Ansatz mit einem anderen Alkoholgehalt haben (z.B. Prima-Sprit, Korn), kannst du die benötigte Menge in ml wie folgt berechnen:

500 ml x 10 Vol.%
Alkoholgehalt deines Ansatzes (z.B. 40 Vol.%)

Bedenke, dass du dann entsprechend weniger oder mehr Pflanzen-Drink auffüllst.

 

Tipp:
In einer dekorativen Flasche macht sich der Likör gut als Geschenk!

Ich bin sehr gespannt, ob dir dieser Likör genauso schmeckt, wie mir!

 

Signatur

 


Diesen Beitrag einfach downloaden:

Print Friendly, PDF & Email

Möchtest du zu diesem Beitrag etwas kommentieren oder hast du eine Frage dazu?

%d Bloggern gefällt das: